Bedside Stories

In 8 Sex-Fakten um die Welt: So läuft Sex in anderen Ländern

Sind die charmanten Franzosen oder die heißblütigen Italiener die besseren Liebhaber? Hier findest du 8 internationale Sex-Fakten.
In 8 Sex-Fakten um die Welt: So läuft Sex in anderen Ländern

Wie geht es eigentlich in Betten auf der anderen Seite der Welt zu? Sex-Fakten liefern Antworten auf viele pikante Fragen: Sind die als so romantisch geltenden Franzosen auch im Schlafzimmer besonders aktiv? Können die Italiener ihrem Ruf als großartige Liebhaber tatsächlich gerecht werden? Und apropos Sex in anderen Ländern: Welche Nation kommt eigentlich am häufigsten zur Sache?

1. Mr. Italian Lover?

Sex-Fakten sind das eine, Klischees das andere: Italiener gelten gemeinhin als ungeheuer routiniert in Liebesangelegenheiten. Eine internationale Umfrage spricht jedoch eine andere Sprache: Italienische Männer verlieren erst vergleichsweise spät ihre Jungfräulichkeit, nämlich durchschnittlich mit 19 Jahren. Doch keine Sorge, der Ruf des Latin Lovers ist damit jedoch noch lange nicht ruiniert: Die weltweit besten Liebhaber leben angeblich nach wie vor in Bella Italia.

2. Höhepunkt des Jahres: Internationaler Tag des Orgasmus

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Sex in anderen Ländern spiegelt sich manchmal sogar in Form besonderer Feiertage wider. Für die Einwohner des brasilianischen Esperantina ist zum Beispiel der 9. Mai etwas ganz Besonderes: Sie feiern an diesem Tag den "Tag des Orgasmus". Der Rest der Welt zieht am 21. Dezember nach – der internationale, offizielle Tag des Orgasmus fällt in die Vorweihnachtszeit kurz vor dem Fest der Liebe.

3. Sex-Weltmeister: Voulez-vous coucher avec moi?

Franzosen genießen einen Ruf als wahre Experten in Sachen Liebe! Deshalb zählt es wohl zu den interessantesten Sex-Fakten überhaupt, dass sie beim Sex nicht sonderlich emsig sind: Franzosen haben durchschnittlich rund 137 Mal im Jahr Sex. Zum Vergleich: Die Griechen bringen es auf rund 164 Mal – und sind somit echte Sex-Weltmeister.

4. Mündlich mehr als befriedigend?

Weltmeister im Oralsex sind dagegen die Österreicher: 80 Prozent der Alpenlandbewohner sind nicht abgeneigt, ihren Partner mündlich zu befriedigen.

5. Beliebteste Sexstellung der Schweizer

Die Schweizer haben sich entschieden: Laut einer Umfrage ist die Hündchen-Stellung in der Alpenrepublik die beliebteste Sexstellung. Und sollte gerade mal kein Partner in Reichweite sein – macht das auch nichts! Die Mehrheit der Schweizer steht dazu, große Lust bei der Selbstbefriedigung zu empfinden.

6. Love is all around! Kein Sex ohne Liebe

Sex in anderen Ländern kann ungemein romantisch sein: In Polen und Indonesien sind besonders viele Menschen der Meinung, dass Sex und Liebe untrennbar zusammengehören. Hach!

7. Sportliche Inselbewohner: Sex gegen überschüssige Pfunde

Sexy Wissen von der Insel: Viele Briten sehen Sex nicht nur als schön, sondern auch als äußerst praktisch an – 82 Prozent sind der Meinung, Matratzensport sei die bestmögliche Art Kalorien zu verlieren. Und da soll noch mal jemand sagen, Sport würde keinen Spaß machen.

8. Paarungstanz der besonderen Art

Zum Schluss der acht kuriosesten, internationalen Sex-Fakten, noch ein besonders interessanter Fun-Fact vom anderen Ende der Welt: Die Maori, die Ureinwohner Neuseelands, haben es anscheinend auf den Po abgesehen – hier wackeln die Frauen mit dem Hintern, um potenzielle Partner auf sich aufmerksam zu machen. Tja, so vielfältig kann Sex in anderen Ländern sein!