Bedside Stories

Ganz locker bleiben: 6 Tipps fürs erste Mal

Plant ihr gerade euer erstes Mal? Seid ihr aufgeregt, gespannt, ängstlich und auch ein wenig verunsichert? Ruhig Blut!
Ganz locker bleiben: 6 Tipps fürs erste Mal

Es gibt für alles ein erstes Mal – und gerade beim Sex ist dieses Ereignis ganz schön aufregend. Schließlich seid ihr nicht oft einem Menschen so nah. Sorge oder sogar Angst ist trotzdem nicht nötig: Mit einigen Tipps fürs erste Mal könnt ihr die Sache entspannt angehen.

1. Lasst es locker angehen!

Sex ist aufregend, klar – gerade wenn es für euch ein erstes Mal ist. Stress und Druck solltet ihr euch allerdings auf keinen Fall machen. Vielleicht seid ihr im entscheidenden Moment zu angespannt. Macht nichts, was sich irgendwie nicht gut anfühlt. Seht es doch lieber so: Es kann passieren, muss aber nicht – mit diesem Grundsatz könnt ihr die Sache gleich viel entspannter angehen.

2. Verhütungsfragen klären

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Wie wollt ihr verhüten? Und wer kümmert sich darum, dass das Mittel dann auch da ist, wenn ihr loslegen wollt? Diese Fragen solltet ihr unbedingt vorher klären, so lautet einer der wichtigsten Tipps fürs erste Mal. So habt ihr genug Zeit, euch mit dem Verhütungsmittel eurer Wahl ein bisschen vertraut zu machen. Wie man ein Kondom richtig verwendet, könnt ihr zum Beispiel vorher schon einmal üben.

3. Ungestört sein

Ihr kommt euch zwischen den Bettlaken näher – und plötzlich reißt Tante Erna, die zu Besuch ist, die Zimmertür auf und will dich knuddeln. Klingt wie im schlechten Film, oder? Genau deshalb solltet ihr verhindern, dass er wahr wird. Ein erstes Mal ist schließlich schon aufregend genug, da braucht ihr nun wirklich keine spontane Showeinlage. Einer der wichtigsten Tipps fürs erste Mal lautet also: Sorgt unbedingt vorher dafür, dass ihr ungestört seid, am besten allein in der Wohnung.

4. Probleme beim Sex?

Eventuell klappt es mit dem Sex beim ersten Mal nicht so richtig? Keine Sorge, das ist ganz normal, gerade bei noch unerfahrenen Paaren. Ein möglicher Grund, warum der Penis sich nicht in die Scheide einführen lässt: Sie ist zu trocken, zum Beispiel, weil die Frau zu aufgeregt ist. Entweder ihr kuschelt und schmust noch etwas, um euch zu entspannen, oder ihr helft mit Gleitgel nach. Achtung: Wenn ihr mit Kondom verhütet, dürft ihr kein Gel auf Ölbasis benutzen.

5. Langsam zum Ziel

Klar, vielleicht wird euer erstes Mal ein spontaner Quickie – völlig in Ordnung. Viele lassen es aber beim ersten Sex gerne etwas langsamer angehen. Ein ausgedehntes Vorspiel ist nicht nur total prickelnd, es entspannt und auch und beruhigt die Nerven. Super für aufgeregte Neulinge!

6. Tipps fürs erste Mal mit neuem Partner

Du bist nicht mehr Jungfrau, möchtest aber ein erstes Mal mit deinem neuen Partner schlafen? Fast ebenso aufregend wie beim allerersten Sex, oder? Am besten geht ihr erst mal auf Nummer sicher: Die Missionarsstellung ist vielleicht auf Dauer etwas langweilig, beim ersten gemeinsamen Sex aber durchaus eine gute Wahl – für Experimente ist später noch viel Zeit! Eine gewisse Lässigkeit hilft ebenfalls. Ihr seid noch nicht vertraut miteinander, deshalb wird möglicherweise das eine oder andere schiefgehen. Peinlich? Ach, Quatsch! Einfach kurz zusammen drüber lachen, Humor macht die Situation gleich viel entspannter!