Bedside Stories

Erstes Mal: Bestimmen die Gene das Alter?

In welchem Alter Jugendliche oder junge Erwachsene ihr erstes Mal haben, hängt von vielen Faktoren ab. Eine Studie zeigt: Auch die Gene spielen eine Rolle.
Erstes Mal: Bestimmen die Gene das Alter?

An sein erstes Mal erinnert sich wohl jeder: Es markiert für viele (zumindest gefühlt) den Übergang zum Erwachsensein – deshalb spielt der Zeitpunkt, zu dem es stattfand, eine bedeutende Rolle im Leben. Und in welchem Alter es passiert, ist anscheinend nicht nur vom Schicksal bestimmt: Forscher der Universität Cambridge fanden heraus, dass die Gene der Beteiligten ein wichtiger Faktor sind.

Mehr als Erziehung, Kultur und Persönlichkeit

Nicht allein die Erziehung, das persönliche Umfeld und kulturelle Bedingungen bestimmen, in welchem Alter Jugendliche oder junge Erwachsene ihr erstes Mal erleben. Ein Team aus Forschern der Universität Cambridge kam zu erstaunlichen Ergebnissen, als sie es sich zur Aufgabe machten, die Bedingungen für den ersten Sex genauer zu untersuchen. Laut den Wissenschaftlern wurde dabei erstmals ein Zusammenhang körperlicher und genetischer Faktoren in den Blick genommen.

Risikobereitschaft fördert frühen Sex

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Die Gene steuern, in welchem Alter Menschen zeugungsfähig sind – so weit, so gut. Um jedoch herauszufinden, ob sie auch auf die sexuelle Aktivität Einfluss nehmen, untersuchten die Forscher das Erbgut von mehr als 125.000 Studienteilnehmern. Eines der Ergebnisse: Je früher die Pubertät einsetzt, desto früher erlebten die Teilnehmer ihr erstes Mal. Auch genetisch bestimmte Verhaltenseigenschaften haben offenbar Einfluss auf das Alter beim ersten Mal – zum Beispiel die Risikobereitschaft. John Perry, einer der Forschungsleiter, erklärt dies anhand einer Genvariante, die Verknüpfungen von Hirnzellen und Hirnaktivität kontrolliert. "Diese Variante geht mit einer höheren Wahrscheinlichkeit einher, ein risikobereiter Mensch zu sein, in jüngerem Alter das erste Mal Sex zu haben und im späteren Verlauf des Lebens mehr Kinder zu bekommen", wird der Forscher vom Fachmagazin "Nature Genetics" zitiert.

Erstes Mal: Alter im Wandel der Zeit

Mit Blick auf die Vergangenheit zeigt sich aber laut der Studie auch ein eindeutiger Trend hin zum Sex im jungen Alter. Die Teilnehmer, die 1969 geboren waren, sammelten im Schnitt zwei Jahre vor denjenigen, die 1939 zur Welt kamen, sexuelle Erfahrungen, berichten die Wissenschaftler.