Bedside Stories

Erste Hilfe für Männer nach einer Verhütungspanne: 4 Tipps

Nach einer Verhütungspanne ist es wichtig, möglichst schnell zu reagieren – nicht nur die Frau, auch der Mann kann einiges tun, um die Situation zu meistern.
Erste Hilfe für Männer nach Verhütungspanne: 4 Tipps

Eine Verhütungspanne ist nicht das Ende der Welt – aber die Frau sollte anschließend möglichst schnell reagieren, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Du als Mann kannst sie dabei prima unterstützen. Denn: Verhütung geht immer beide an – erst recht dann, wenn mal etwas schiefgeht. Hier findest du vier Tipps, was du im Fall der Fälle tun kannst.

1. Zeig, dass du für sie da bist

Direkt nach einer Verhütungspanne seid ihr vermutlich beide ziemlich aufgelöst. Völlig verständlich! Genau jetzt ist die Zeit, in der deine Partnerin deine seelische Unterstützung sehr gut brauchen kann. Ob du sie in den Arm nimmst oder sie lieber mit Worten beruhigst, hängt sicher davon ab, wie nah ihr euch steht und wie gut ihr euch kennt. Wichtig ist: Du solltest deiner Partnerin das Gefühl vermitteln, dass sie nicht allein ist und dass du sie unterstützen wirst. Ihr macht euch Vorwürfe, dass es zu der Verhütungspanne gekommen ist? Vielleicht tröstet es euch, dass genau das jedes Jahr ungefähr 20 Prozent aller deutschen Paare passiert. Also: Shit happens – aber, ganz wichtig: Jetzt nur keine Zeit verlieren und aktiv werden!

2. Werdet gemeinsam aktiv – und zwar schnell!

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Nicht zu ändern: Die Verhütungspanne ist gelaufen, doch statt in Grübeleien zu versinken, solltet ihr nun schnellstmöglich aktiv werden! In der Apotheke gibt es rezeptfrei die Pille Danach. Wenn die Frau sie rechtzeitig einnimmt, kann das Medikament eine ungewollte Schwangerschaft verhindern. Am besten nimmst du die Situation in die Hand und findest heraus, wo sich die nächste Apotheke befindet. Damit zeigst du ihr, dass du für sie da bist. Übrigens: Auch nachts und am Wochenende gibt es Apotheken, die geöffnet haben.

3. Geht zusammen in die Apotheke

Biete deiner Partnerin an, dass du sie in die Apotheke begleitest – das beruhigt die Nerven. Der Apotheker wird einige Fragen stellen, ehe er das Medikament herausgibt. Doch keine Sorge, nichts Schlimmes. Das Gespräch ist notwendig, um zu entscheiden, ob deine Partnerin die Pille danach nehmen darf. Ganz wichtig: Ihr solltet beantworten können, wann genau die Verhütungspanne passiert ist. Außerdem kostet die Pille Danach Geld – am besten bietest du deiner Partnerin an, dass ihr euch die Kosten teilt. Schließlich geht Verhütung euch beide an.

4. Unterstützung bei Nebenwirkungen

Wenn deine Partnerin die Pille Danach genommen hat, kann es in seltenen Fällen zu Nebenwirkungen kommen – zum Beispiel Bauchschmerzen, Übelkeit oder Kopfschmerzen. Häufig sind es jedoch vor allem die Aufregung und die Sorgen, die einem zusetzen können! Seid füreinander da: Eine Tasse Tee oder eine Wärmflasche zeigt ihr, dass sie das alles nicht alleine durchmachen muss.