Erotikfilme für Frauen: 4 ästhetische und fantasieanregende Beispiele

Pornos sind nur was für Männer? Das kommt ganz auf den Streifen und den Geschmack an. 4 Beispiele für Erotikfilme für Frauen, die die Fantasie anregen.

Erotikfilme für Frauen: 4 ästhetische und fantasieanregende Beispiele

Zugegeben – abgestumpfte, handlungsferne Hardcore-Pornos, bei denen es nur auf das klassische Rein-Raus hinausläuft und die häufig mit einem Ejakulat auf das weibliche Sexobjekt enden, finden die wenigsten Damen antörnend. Aber glücklicherweise gibt es mittlerweile auch reichlich Erotikfilme, die die "Female Fantasies" anheizen. In diesen Streifen wird der weibliche Körper grundsätzlich nicht mehr nur auf seine Geschlechtsteile reduziert, sondern besonders ästhetisch in Szene gesetzt. Wir haben 4 Beispiele für Euch, nach denen ihr ganz viel Lust auf Sex – zu zweit oder für euch selbst – habt.

1. Lie with me/ Liebe mich

in diesem heißen Streifen steht die junge Kanadierin Leila im Vordergrund, die sich sexuell austoben will. Vor den Beziehungsproblemen ihrer Eltern flüchtend, stürzt sie sich in das Nachtleben von Toronto und hat mit Fremden Sex. Auf einer Party lernt sie David kennen und beginnt mit ihm eine sinnliche, gar obsessive Affäre, die über die rein körperlichen Bedürfnisse hinausgeht. Clément Virgo und Tamara Berger haben mit "Lie with me" einen äußerst ansprechenden und realistischen Erotikfilm kreiert, der viele intime Einblicke gewährt.

2. 9 Songs

Fragen Pille Danach

Neun Live-Songs stecken den Rahmen dieses besonders ästhetischen Pornos ab. Während dieser Zeit haben die amerikanische Studentin Lisa und der britische Kälteforscher Brian eine leidenschaftliche Affäre, die unter die Haut geht... bis sich einer der beiden verliebt. Einer der kunstvollsten Erotikfilme für Frauen, aber auch für Männer, die je umgesetzt wurden und in seiner Expressivität besonders anheizend.

3. Shortbus

Erotikfilme für Frauen dürfen nicht lustig sein? Von wegen! In jedem Fall sorgt John Cameron Mitchells "Shortbus" für Unterhaltung und für prickelnde Momente. Worum geht's: Im New Yorker Swingerclub Shortbus treffen schillernde Charaktere aufeinander – eine orgasmuslose Sextherapeutin, ein schwules Pärchen mit Beziehungsproblemen und eine junge Domina, die beziehungsunfähig ist. Das klingt nicht nur skurril und lustig, sondern ist es tatsächlich auch.

4. Secretary

Dass ästhetische Pornos und Humor funktionieren, stellt auch "Secretary" unter Beweis. Maggie Gyllenhaal spielt im 2002 veröffentlichten Streifen eine junge Sekretärin, die gerade aus der Psychiatrie kommt und sich auf eine Sadomaso-Beziehung mit ihrem Chef (James Spader) einlässt. Klingt ganz nach "Fifty Shades Of Grey" und ist tatsächlich eine schärfere Urform des populären Streifens. Beide Erotikfilme handeln von einer schüchternen Lady, die sich in einen dominanten Typen verliebt und Bondage-Sex haben. "Fifty Shades Of Grey"-Autorin E. L. James hat sich klar von "Secretary" inspirieren lassen.

Verwandte Artikel