Bedside Stories

Elefantenstellung und Co.: 5 exotische Kamasutra-Stellungen

Vom Kamasutra hat wohl jeder schon mal gehört. Das Buch hält trotzdem jede Menge Stellungen bereit, die ihr sicher noch nicht kennt!
Elefantenstellung und Co.: 5 exotische Kamasutra-Stellungen

Was bitte ist die Elefantenstellung? Seit vielen Jahrhunderten gelten Kamasutra-Stellungen als das Nonplusultra der Sexpositionen – auch wenn einige Bezeichnungen nicht wirklich heiß, sondern eher lustig klingen, wie du gleich merken wirst. Wenn ihr die eine oder andere Stellung mal ausprobieren möchtet, findet ihr unten eine Grafik dazu.

Elefantenstellung: Von wegen schwer und unbeweglich!

Ihr steht auf Sex von hinten, aber Doggy Style ist euch irgendwie nicht kuschelig genug? Die Elefantenstellung ist die perfekte Lösung! Dabei liegt die Frau entspannt auf dem Bauch, der Mann legt sich so über sie, dass er mit dem Bauch ihren Rücken berührt. Dabei darf er sich mit den Armen etwas abstützen. Diese Kamasutra-Stellung verleiht jede Menge körperliche Nähe und ist gleichzeitig prickelnd und aufregend – denn es fehlt der Blickkontakt. Übrigens: Die Frau kann hier noch leichter zum Orgasmus kommen, wenn sie sich einen Kissen unter den Bauch legt.

Genuss für die Frau: Die Kuhstellung

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Besonders intensiv für die Frau soll diese Kamasutra-Stellung sein, denn sie lässt den Mann besonders tief eindringen. Stört euch also bitte nicht am Namen, Ladies! Dafür steht der Mann aufrecht, während die Frau erst vor ihm steht und sich dann mit möglichst durchgestreckten Beinen im Oberkörper nach vorne beugt. Etwas Halt bekommt sie, indem sie ihren Partner bei den Händen hält.

Tolle Kamasutra-Stellungen für den Mann: Die Zangenstellung

Doch auch der Mann darf sich einmal verwöhnen lassen – die Zangenstellung ist dafür perfekt geeignet, denn hier bestimmt die Frau, wo es langgeht. Ähnlich wie bei der Reiterstellung sitzt sie auf ihm und presst ihre Schenkel zusammen, während er locker auf dem Rücken liegt. Er ist also eher passiv, darf aber natürlich gerne mit den Händen ab und zu ihr Becken steuern, damit es für beide noch heißer wird.

Krabbenstellung: Heiß und innig

Ihr möchtet euch beim Sex in die Augen sehen und gleichzeitig etwas mehr Körperkontakt haben also bei der Zange? Auch dafür gibt es eine passende Kamasutra-Stellung, nämlich die Krabbe. Dafür liegt die Frau auf dem Rücken und winkelt die Beine möglichst stark an, sodass sie fast auf dem Bauch aufliegen. Hierauf legt sich der Mann und kann so in sie eindringen. Das klingt euch irgendwie zu anstrengend? Übung macht den Meister. Yoga zum Beispiel macht nicht nur gelenkig, sondern kann auch insgesamt das Sexleben verbessern!

Pflugstellung: Schubkarrenrennen fürs Schlafzimmer

Hast du früher mit deinen Freunden auch die berühmten Schubkarrenrennen ausgetragen, bei denen einer die Schubkarre spielte und der andere sie führte? So ähnlich funktioniert die Kamasutra-Stellung "Der Pflug": Der Mann kniet, während die Frau vor ihm die Schubkarre bildet, indem sie, mit dem Gesicht nach unten und mit den Armen aufgestützt, ihre Beine um sein Becken schlingt. Unglaublich erregend ist diese Position deshalb, weil der Mann sehr tief eindringen kann. Probiert den Wettlauf der besonderen Art doch bei nächster Gelegenheit mal aus!

Elefantenstellung und Co.: 5 exotische Kamasutra-Stellungen
Elefantenstellung und Co.: 5 exotische Kamasutra-Stellungen (© 2016 www.pille-danach.de)