Bedside Stories

Busen-Sex: So klappt die Sex-Technik

Beim Busen-Sex kommen sich zwei erogene Zonen ganz nah: die Brüste und der Penis. Ob Du kleine oder große Brüste hast, ist dabei egal. Wir geben Tipps.
Busen-Sex: So klappt die Sex-Technik

Dein Freund träumt von Busen-Sex, du hast aber noch deine Zweifel? Nicht nur Männer können bei der Sexstellung ihren Spaß haben – probiert es doch einfach mal aus!

Mammalverkehr funktioniert mit kleinen und großen Brüsten

Beim Mammalverkehr, so nennt man den Busen-Sex auch, reibt dein Freund sein bestes Stück zwischen deinen Brüsten. Klingt unkompliziert – und ist es auch mit etwas Übung. Wie groß dein Busen ist, spielt übrigens keine Rolle. Um für mehr Reibung und Stimulation zu sorgen, kannst du nämlich einfach deine Brüste mit deinen Händen seitlich aneinander drücken, sodass ein enger Spalt zwischen ihnen entsteht. Hast du einen eher großen Busen, reicht es oftmals aus, wenn du deine Oberarme seitlich an deine Brüste presst.

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Doch der Reihe nach: Bevor ihr mit dem Lustabenteuer beginnt, solltet ihr für ausreichend Feuchtigkeit sorgen. Gebt also etwas Gleitgel auf seinen Penis und deine Brüste. Um das Ganze lustvoller zu gestalten, kannst du das Gel auf seine Penisspitze reiben und damit dann deine Brustwarzen verwöhnen, bis sie hart werden. So sorgt ihr bereits vor dem eigentlichen Akt für prickelnde Momente.

Busen-Sex: Auf die richtige Stellung kommt es an

Und wie kommt der Penis zum Busen? Ihr könnt verschiedene Stellungen beim Mammalverkehr ausprobieren. Bei einer kniest du dich vor deinen stehenden Freund. Auf diese Weise kann er ganz leicht seinen Penis zwischen deinen Brüsten reiben. Hilf mit deinen Händen etwas nach, indem du deinen Busen leicht anhebst, sollte dieser etwas kleiner sein.

Es geht aber auch im Liegen: Mach es dir auf dem Bett oder einem beliebigen Platz auf dem Rücken gemütlich. Dein Freund klettert über dich und setzt sich dann direkt unter deine Brüste, wie in der Reiterstellung. Schon kann der Spaß losgehen. Andersherum funktioniert der Mammalverkehr natürlich auch: Dein Freund legt sich auf den Rücken und du kniest über ihm, so dass sich deine Brüste auf Höhe seines Penis befinden. Die Stellung eignet sich vor allem für Frauen mit großen Brüsten, da sie sonst schnell unbequem wird.

Busen-Sex: Das hast du davon

Schon klar, Busen-Sex ist eine Fantasie, die vor allem Männer haben. Schließlich können sie dabei auch zum Höhepunkt kommen, während das für Frauen eher schwierig ist. Aber trotzdem kann Mammalverkehr für Frauen reizvoll sein: Wenn dein Freund total auf deine Brüste steht, ist das ja erst mal ein tolles Kompliment, und die ungewohnte Stimulation kann durchaus ihren Reiz haben. Plant den Busen-Sex am besten erst einmal als Vorspiel-Variante ein und schaut, wie es euch beiden gefällt. Wenn er dabei doch schon zum Höhepunkt kommt, muss er anschließend natürlich besonders auf deine Wünsche eingehen und dich ebenfalls verwöhnen.