Ballspiele: So verwöhnst du ihn mit einer Hodenmassage

Ballspiele: So verwöhnst du ihn mit einer Hodenmassage

Jetzt geht's rund! Eine Hodenmassage ist für deinen Liebsten etwas ganz Besonderes. Wie du seine Hoden verwöhnen kannst, verraten dir die folgenden Tipps.

Ballspiele: So verwöhnst du ihn mit einer Hodenmassage

Vorsicht, sensibel! Hodenmassage für Anfänger

Am besten sprichst du zuerst mit deinem Schatz, ob er sich von dir überhaupt die Hoden verwöhnen lassen möchte. Vielleicht will er ja lieber alleine Taschenbillard spielen oder hat keine Lust auf eine Hodenmassage. Falls doch, taste dich behutsam vor, denn die Kronjuwelen sind sehr empfindlich.

Am besten streichst du anfangs nur ganz sanft mit deinem Finger über die Hoden. Gefällt das deinem Partner, kannst du etwas stärker reiben. Mit etwas Gleitgel oder Massageöl funktioniert die Massage geschmeidiger. Du kannst auch mit der Zungenspitze Kreise auf die Hoden malen und dabei in Tempo und Intensität variieren. Wer es ganz einfühlsam angehen will, kann zu Beginn die Hoden sanft anhauchen, bevor es zur Sache geht.

Lass die Glocken klingeln! Hoden verwöhnen für Fortgeschrittene

Fragen Pille Danach

So ein Vibrator ist wirklich ein Allrounder, wenn es um sexuelle Höhepunkte geht. Auch für die Hodenmassage ist das brummende Sextoy eine tolle Ergänzung zu eurem erotischen Repertoire. Du kannst die Hoden deines Partners direkt mit dem Vibrator stimulieren oder damit seinen Damm – die Stelle zwischen Hodensack und Anus – anregen. Eine weitere Möglichkeit, wie du die Hoden verwöhnen kannst, ist Eis. Fahre mit einem Eiswürfel ganz langsam die Hoden entlang und lecke anschließend das Schmelzwasser mit der Zunge auf.

Autsch! No-Gos bei der Hodenmassage

Vor allem, wenn ihr das noch nie gemacht habt, solltest du mit den Murmeln deines Liebsten nicht zu heftig spielen. Die Hodenmassage ist nicht mit einer Schulter- oder Nackenmassage vergleichbar – durchkneten sorgt bei deinem Schatz für Schmerzen, nicht für Entspannung. Auch scharfe Gegenstände wie Rasierer sind für diese empfindliche Körperpartie nur bedingt zu empfehlen. Ansonsten gilt wie immer: Erlaubt ist, was euch beiden gefällt.

Verwandte Artikel