Bedside Stories

5 Stellungen, bei denen die Frau oben ist

Stellungen, bei denen die Frau oben ist, bereiten dir besonders viel Lust und Freude? Dann solltest du dir folgende Variationen nicht entgehen lassen.
5 Stellungen, bei denen die Frau oben ist

Die Reiterstellung ist der absolute Klassiker unter den Sexstellungen, bei denen die Frau die Führung übernimmt. Damit euer Liebesspiel auf Dauer nicht zur langweiligen Routine wird, könnt ihr viele weitere Positionen ausprobieren, bei denen du zeigst, wo es lang geht.

1. Auf und ab, vor und zurück oder kreisen?

Einige Tipps vorweg: Ganz gleich ob du dich in der Reiterstellung oder in einer anderen Position auf deinem Liebsten vergnügst, variiere deine Bewegungen. Für sein bestes Stück ist es besonders stimulierend, wenn du dich auf und ab bewegst. Du kannst dich aber auch leicht vor und zurück bewegen – deiner Klitoris wird's gefallen. Oder du lässt dein Becken kreisen. Finde heraus, was euch am meisten Spaß macht, wechsle zwischen den Bewegungen oder vereine sie – wichtig ist: Hab keine Scheu, sondern lass dich gehen. Sobald du darüber nachdenkst, wie du auf deinen Schatz wirkst, hemmst du dich und verdirbst dir damit selbst den Spaß. Sei dir gewiss: Dein Freund wird es aufregend finden!

2. Leicht variierte Reiterstellung

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Nur wenige Umstellungen reichen aus und ihr erlebt die Reiterstellung ganz anders. Er liegt wie gewohnt auf dem Rücken und du sitzt auf ihm. Deine Beine zeigen allerdings nicht nach hinten, sondern nach vorne, sodass sich deine Füße in etwa neben seinen Ohren befinden. Dann geht's weiter wie auf Knien: Hoch, runter, kreisen – wie immer es dir beliebt. Wenn dein Freund seine Hände unter deinen Po legt, kann er dich bei den Bewegungen unterstützten und ebenfalls dirigieren. Oder er widmet sich mit seiner Hand deiner Klitoris, um dich in den siebten Sex-Himmel zu befördern.

3. Ein schöner Rücken kann auch entzücken

Der Titel ist Programm. Setz dich einmal andersherum auf ihn, sodass er einen perfekten Blick auf deinen Rücken und vor allem dein entzückendes Hinterteil hat. Das macht viele Männer nämlich verrückt. Wenn du alle Register ziehen willst, massierst du noch seine Hoden.

4. Für Yoga-Liebhaber: Der Lotossitz

Du musst kein Yoga-Ass sein, um diese Stellung auszuprobieren. So geht's: Ihr sitzt beide im Schneidersitz, du dabei auf ihm, deine Beine seine Taille umschlingend und deine Hüften sanft kreisend. In dieser Position kommt ihr euch ganz nah, fühlt euch wie gefesselt – ein ganz besonderes Lusterlebnis.

5. Bei der Liebesschaukel sind Mann und Frau gleichauf

Es geht auch anders: Wenn ihr euch auf gleicher Höhe begegnen wollt, ist die Liebesschaukel die ideale Stellung für euch. Setzt euch mit gespreizten, angewinkelten Beinen gegenüber. Rück dann etwas näher, sodass sich dein Schoß und sein bestes Stück bequem vereinigen können. Danach stützt ihr beide die Hände hinter euren Rücken auf und startet das eigentliche Lustspiel. Lasst eure Becken kreisen, findet einen Rhythmus, wechselt zwischen sanften und energischen Stößen nach Lust und Laune.